Umweltarbeit

Umweltarbeit

Die Limesschule ist seit 2003 ununterbrochen als Umweltschule ausgezeichnet worden und hat diese Auszeichnung auch aktuell inne. Gewürdigt wird hiermit das langjährige und nachhaltige Engagement der Schule im Umweltbereich.

Unsere Schilder mit der Auszeichnung für 2015 sowie 2017 hängen für alle sichtbar im zentralen Forum gleich neben einem Schaukasten mit Informationen zum Projekt der letzten Projektwoche, dem „Regenwaldprojekt“.

Neben alten bewährten Projekten werden auch immer neue Ideen erprobt, wie z.B. das Projekt „Unsere Schule – eine l(i)ebenswerte Umwelt“, in dem die Schüler und Schülerinnen des Kurses „ihre“ Schule ganz genau unter die Lupe nehmen und die Schulleitung mit neuen Ideen, aber auch mit konstruktiver Kritik, versorgen.

Außerdem befindet sich im Verwaltungstrakt für alle Besucher sichtbar in einem Schaukasten der Hinweis auf die Auszeichnung mit einem Foto von der letzten Auszeichnungsfeier.

Traditionelle und laufende Projekte, die die Limesschule als Umweltschule auszeichnet, sind z.B.

  • die Pflege des Schulteiches,
  • die Beschäftigung mit den Lebewesen in und um den Teich in regelmäßigen Projekttagen der Jahrgangsstufe 5 und 6 sowie als Praktikumsmöglichkeit für die Ökologiekurse der Oberstufe,
  • die Pflege und Nutzung der Streuobstwiese als Lebens- und Unterrichtsraum und zur  Verankerung der emotionalen Bindung der Schulgem,de an die Notwendigkeit des Umweltschutzes,
  •  die Beschäftigung mit der Imkerei durch die Arbeiten an eigenen Bienenvölkern im Bereich der pädagogischen Mittagsbetreuung sowie die Vermarktung der Produkte bei schulischen Veranstaltungen,
  • die Verankerung des Umweltschutzgedankens durch verschiedene andere wechselnde Projekte im Wahlpflichtbereich,
  • die Klassen-Umweltbeauftragten als Multiplikatoren des Umweltschutzgedankens in den Klassen, die für ihr Engagement mit speziellen Zertifikaten geehrt werden,
  • die Berücksichtigung ökologischer Elemente bei Modernisierungen und Neubauten im Schulbereich wie z.B. die Entsiegelung der Flächen des neuen Schulhofes oder die Anschaffung einer umweltschonenden Pellet-Heizung.

Diese Projekte, aber vor allen Dingen die Beteiligung der gesamten Schulgemeinde – entweder aktiv durch das Anbieten von Kursen bzw. der Berücksichtigung des Umweltschutzgedankens im laufenden Unterricht oder aber passiv durch das Beitragen von Ideen – zeichnen unsere Schule als Umweltschule aus.

Weitere Informationen über die Auszeichnung als Umweltschule können im Internet unter www.umweltschule-hessen.de abgerufen werden.

Auch bei dem Umweltbeauftragten der Limesschule, Herrn Sebastian Dörr, können Sie bei Interesse weitere Informationen erhalten. Der Kontakt kann durch die Verwaltung hergestellt werden.