Bilingualer Unterricht

Pluspunkte und Bedingungen

  • Erwerb eines landesweit gültigen Zertifikats
  • Steigerung der Kommunikationskompetenz
  • Schulung der Präsentationsfähigkeit
  • Umgang mit Fremdsprache wie in Beruf und Studium
  • höherer mündlicher Einsatz notwendig
  • Einstellen auf zwei Sprachen notwendig

Voraussetzungen

  • Interesse an den Sachfächern (Erdkunde und im G-Zweig zusätzlich PoWi)
  • Freude an Englisch, vor allem im mündlichen Bereich
  • mindestens Note 3 in Englisch, GL (6F) bzw. PoWi und Erdkunde (6G)
  • Team- und Präsentationsbereitschaft

Bili im Realschulzweig

  • EFU (Vorbereitungsunterricht) in Stufe 6
  • Erdkunde in 7 und 8 für zwei Jahre verpflichtend
  • Abwahl und Neueinwahl nach Jahrgang 8 möglich
  • Erdkunde in 9 und 10 für zwei Jahre verpflichtend
  • landesweit gültiges Zertifikat nach vier Jahren Bili
  • Zeugnisvermerk auch dann, wenn Bili zwei Jahre belegt wird

Bili im Gymnasialzweig

  • Sachfach Politik und Wirtschaft (PoWi) in 7 und 10
  • Sachfach Erdkunde in 8 und 9
  • Abwahl und Neueinwahl nach Jahrgang 8 möglich
  • landesweit gültiges Zertifikat nach vier Jahren Bili
  • Zeugnisvermerk auch dann, wenn Bili zwei Jahre belegt wird
  • Fortführung in der Oberstufe in Erdkunde möglich

Unterricht

  • Verwendung der englischen Sprache unter Zuhilfenahme der deutschen Sprache
  • Verwendung spezieller Lehrmaterialien
  • gleiche curriculare Vorgaben wie im deutsch-sprachigen Parallelunterricht
  • Benotung des Inhalts – nicht der sprachlichen Leistung!
  • Fehler in der Fremdsprache gehen nicht in die Benotung ein

Ansprechpartnerin: Frau Linda Fernandes